Einzelansicht

DIE LINKE. Chemnitz

"Reichtum ohne Gier. Wie wir uns vor dem Kapitalismus retten" - Lesung mit Dr. Sahra Wagenknecht

"Es ist Zeit, sich vom Kapitalismus abzuwenden", sagt Sahra Wagenknecht. Denn der Kapitalismus ist längst nicht mehr so innovativ, wie er sich gibt. Bei der Lösung der großen Zukunftsfragen - von einer klimaverträglichen Energiewende bis zu nachhaltiger Kreislaufproduktion - kommen wir seit Jahrzehnten kaum voran. Für die Mehrheit wird das Leben nicht besser, sondern härter. Es ist Zeit für eine kreative, innovative Wirtschaft mit kleinteiligen Strukturen, mehr Wettbewerb und funktionierenden Märkten, statt eines Wirtschaftsfeudalismus, in dem Leistung immer weniger zählt, Herkunft und Erbe dagegen immer wichtiger werden.

"So wie es jetzt ist, kann es nicht weitergehen", so die promovierte Volkswirtin, Publizistin und Politikerin. Aber wie soll es weitergehen? Wie kann eine innovative und gerechte Wirtschaftganz konkret aussehen? Welche Schritte sind zu gehen für ein demokratisch gestaltetes Gemeinwesen, das niemanden mehr erlaubt, sich zulasten anderer zu bereichen? Ist die zahlenmäßige Mehrheit stark genug sich gegen die finanzielle Mehrheit durchzusetzen?

Fragen zu ihrem Buch und zu aktuellen Themen diskutiert Sahra Wagenknecht mit den beiden Chemnitzer Landtagsabgeordneten der LINKEN im Sächsischen Landtag MdL Susanne Schaper und MdL Klaus Bartl am 15. Februar um 18 Uhr  im pentagon³ (Brückenstraße 17, 09111 Chemnitz). Der Eintritt ist frei.


Veranstaltungsort:
pentagon³ (Brückenstraße 17, 09111 Chemnitz)
Beginn:
15. Februar 2017 um 18:00