Einzelansicht

Rosa-Luxemburg-Stiftung

Was nun? Eindrücke und Erfahrungen zum Verhältnis von Partei, Bewegung und sozialer Basis aus Griechenland und Spanien

Chemnitz, 31. Mai, Dienstag, 18.30 Uhr

Was nun? Eindrücke und Erfahrungen zum Verhältnis von Partei, Bewegung und sozialer Basis aus Griechenland und Spanien***

Mit dem malaboca collective

Eine Veranstaltung der RLS Sachsen in Kooperation mit dem Rothaus e.V.

Rothaus, Lohstraße 2, 09111 Chemnitz


Mit Syriza in Griechenland und Podemos in Spanien sind zwei Parteien in rasanten Tempo populär geworden, die sich als parlamentarische Repräsentation breiter sozialer Bewegungen begreifen. Das malaboca kollektiv hat auf Grundlage von Interviews mit Aktivist*innen in Athen, Madrid und Barcelona verschiedene Aspekte einer aktuellen linken Debatte eingefangen. Im Vordergrund steht dabei die Frage, wie linksradikale Bewegungen unter den politischen Bedingungen der aktuellen Krise, sich gesellschaftliche Transformation vorstellen. Wer ist ihre soziale Basis, wie gehen sie mit den zahlreichen Widersprüche, die mit ihr verbunden sind, ein und welche Rolle spielt das Verhältnis zu den neuen "Bewegungsparteien" für sie?

Mehr Infos zum malaboca kollektiv und ihren Veröffentlichungen auf malaboca.noblogs.org


Veranstalter:
Veranstaltungsort:
Rothaus, Lohstraße 2, 09111 Chemnitz
Beginn:
31. Mai 2016 um 18:30