Einzelansicht

DIE LINKE. Chemnitz

Klassisch Links - Lesung mit Peter Grandt

Donnerstag, 14. April 2016, 18.30 Uhr

 

Klassisch Links.

 

Der Dichter Peter Hacks,

sein unbeirrt, linker Kopf

und seine unübertroffene, klassische Kunst.

 

Lesung mit Peter Grandt

 

 

Peter Hacks (1928-2003) ist der Goethe des 20. Jahrhunderts – sagt Peter Grandt.

 

Hacks sei eine „Reizfigur“, ein „Provokateur“ und „umstritten“, behaupten die Journale.

Der Dichter selbst spricht von einem objektiven Wert der Kunst: Kunst von außerordentlicher Güte werde im Grunde oft von allen ästhetisch streitenden Parteien anerkannt. Formuliert ist das als Anspruch an die Kunst. Diesem höchsten Anspruch wird er in seiner Kunst gerecht.

Davon wieder steht kein Wort in den Medien. Die verbreiten, der Dichter wäre ein unweiser Verlierer der Geschichte, ein Stalinist und linksfundamentalistisch verblendet.

 

Peter Grandt, eigentlich Zauberkünstler, stößt auf Hacks, weil er die theoretischen Grundlagen seiner Zunft für unvollständig hält. Er findet die Regeln der Kunst auf vorzügliche Weise bei diesem Dichter. Grandt wählt aus den endlosen Schönheiten und wird den politischen Hacks nicht aussparen.

 

Infos unter: https://grandtliesthacks.wordpress.com/

 

Veranstalter ROTHAUS e.V.


Veranstaltungsort:
Beginn:
14. April 2016 um 18:30