15. März 2017

Veranstaltungshinweis: Der Fall Erdogan - Wie uns Merkel an einen Autokraten verkauft

22.03., 18.30 Uhr, Rothaus e.V., Lohstr. 2

 

Lesung und Diskussion mit
MdB Sevim Dagdelen,
Mitglied im Auswärtigen Ausschuss,
Sprecherin für Internationale Beziehungen sowie Migrations und Integrationspolitik
der Bundestagsfraktion DIE LINKE

Die verlorenen Menschenrechte am Bosporus – wie lange schauen Deutschland und die EU noch zu?

Nach dem Scheitern des gegen ihn gerichteten Militärputsches ist der türkische Präsident Erdogan dabei, das NATO-Mitglied Türkei systematisch in einen islamistischen Unterdrückungsstaat umzubauen. Rigoros geht er gegen Andersdenkende vor. Zehntausende Menschen wurden aus dem Staatsdienst entlassen, Massenverhaftungen sind an der Tagesordnung. Im Südosten dauert der Krieg gegen die Kurden an, in Syrien werden islamistische Terrorgruppen unterstützt. Warum hält Bundeskanzlerin  Merkel weiter zu dem antidemokratischen Staatschef? Welchen Preis hat der EU-Türkei-Deal in Sachen Flüchtlingspolitik?

Sevim Dagdelen beleuchtet die Machtverhältnisse am Bosporus und zeigt politische Alternativen zum unterwürfigen Umgang der Bundesregierung mit der Türkei auf.

Kommentare

Keine Kommentare zu diesem Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar