25. September 2017

Rechtsruck auch in Chemnitz angekommen

Am gestrigen Tag haben über 28.000 Chemnitzer zur Bundestagswahl DIE LINKE gewählt. Wir danken allen Wählerinnen und Wählern, die uns ihre Stimme gegeben haben für ihr Vertrauen und gratulieren unserem Chemnitzer Bundestagsabgeordneten Michael Leutert zu seinem Wiedereinzug in den
Deutschen Bundestag.

Ebenso gratulieren wir dem Leipziger Sören Pellmann zum Gewinn des einzigen linken Direktmandates außerhalb Berlins.

Mit fast 20 Prozent haben wir als Chemnitzer Stadtverband ein gutes Ergebnis erzielt, dass deutlich über dem sächsischen Durchschnitt liegt. Dafür gebührt auch unseren vielen Helferinnen und Helfern Dank, die uns in den letzten Wochen im Wahlkampf unterstützt haben.

Gleichzeitig müssen wir jedoch feststellen, dass der gesellschaftliche Rechtsruck auch in Chemnitz Realität geworden ist. Mit der AfD ist in unserer Stadt eine Partei zweitstärkste Kraft geworden, die auf
Polarisierung, die Spaltung der Gesellschaft und das Schüren von Hass und Vorurteilen setzt, ohne dass sie den sozial Benachteiligten wirkliche Alternativen anbietet.

Auch nach der Wahl gilt das unseren Wählerinnen und Wählern gemachte Versprechen: DIE LINKE ist und bleibt die Partei des Friedens und der soziale Gerechtigkeit! Wir stehen konsequent für gute Arbeit, bessere Bildung und eine armutsfeste Rente!

Kategorien: Abgeordnete, Bundespolitik, Chemnitz, Demokratie, Pressemitteilungen, Wahlen

Kommentare

Keine Kommentare zu diesem Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar