29. November 2017 Tim Detzner, Susanne Schaper

Keine Ehrung für Carl Hahn sen.

Nach der öffentlichen, wissenschaftlichen Diskussion am gestrigen Abend ist aus unserer Sicht nun die letzte Hürde für die Entfernung der Gedenk-Platte für Carl Hahn sen. gefallen. Gern warten wir noch die Entscheidung des Vorstandes des Rotary-Clubs ab, gehen aber davon aus, dass dieser der Entfernung der Platte auch zustimmen wird. Eine anders lautende Entscheidung ist aus historischer Sicht und aus der Sicht der Opfer des Nationalsozialismus nicht hinnehmbar.

Die Oberbürgermeisterin stimmt nunmehr der von uns bereits vor Monaten geforderten Entfernung zu; die Verwaltung ist nunmehr in die Pflicht genommen.

Wir hoffen, dass die entfachte Diskussion einmal mehr deutlich macht, wie wichtig auch heute noch die Aufklärung über Ursachen und Wirkungen der menschenverachtenden Naziherrschaft sind.

Kategorien: Pressemitteilungen, Antifaschismus, Chemnitz, Stadtvorstand, Stadtratsfraktion

Kommentare

Keine Kommentare zu diesem Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar