10. Februar 2015

Chemnitz zeigte Gesicht

Über 1000 Chemnitzerinnen und Chemnitzer waren gestern - trotz des schlechten Wetters - in die Innenstadt gekommen. Darunter Studierende, Stadträt_innen, Kulturschaffende, Sportler_innen, Mitarbeiter_innen des Klinikums und viele ältere Mitbürger_innen. Sie alle waren gekommen um zu zeigen, dass unsere Stadt für Toleranz, Weltoffenheit und Solidarität mit Flüchtlingen sowie Menschen anderen Glaubens steht.

Angesichts der Redebeiträge von Cegida, wo u.a. der Islam als aggressiv und expansiv diskreditiert wurde, war die Kundgebung ein wichtiges Zeichen für ein weltoffenes Chemnitz. Wir werden weiterhin dafür einstehen, dass Menschen aus anderen Kulturen, mit einer anderen Religion, Hautfarbe oder Sexualität hier stets willkommen sind.

 

 

Kategorien: Abgeordnete, Antifaschismus, Chemnitz

Kommentare

Keine Kommentare zu diesem Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar