18. August 2016 Nico Brünler

Chemnitz - Kulturhauptstadt 2025?!

Kultur umfasst mehr als Kunst und auch mehr als die für Chemnitz prägende Industriegeschichte. Richtig angegangen wird die Idee sich als Europäische Kulturhauptstadt zu bewerben unsere Stadt voran bringen. Sie ist eine Chance darüber zu debattieren, in welcher Art von Gesellschaft die Chemnitzerinnen und Chemnitzer in Zukunft leben wollen und welche Normen und Werte unseren Alltag bestimmen.

Welchen Weg soll Chemnitz in den nächsten Jahren nehmen? Wieviel Großstadt, wieviel Toleranz und Respekt gegenüber anderen Menschen und deren Vorstellungen von gutem und richtigem Leben bestimmen das Klima in unserer Stadt? Aber auch: wieviel Provinz und regionale Verbundenheit soll das Leben in unserer Stadt bewusst prägen? Hat diese Stadt einen Platz für alle ihre Einwohner oder werden einige sozial an den Rand gedrängt weil sie materiell oder gesundheitlich nicht mithalten können?

Dafür ist es notwendig, dass die angekündigte breite Debatte über das Vorhaben tatsächlich stattfindet und nicht in „Expertenrunden“ hängen bleibt. Zu den Vergabekriterien gehört letztlich auch, ob das Bewerbungskonzept in eine Langzeitstrategie eingebunden ist, die in der Ausrichterstadt auch im Alltag umsetzbar und in die Stadtgesellschaft eingebunden ist.

Natürlich muss sich Chemnitz mit dem Ziel bewerben zu überzeugen um dann auch den Zuschlag Kulturhauptstadt 2025 zu erhalten! Doch selbst wenn nicht: richtig angegangen wird bereits der Bewerbungsprozess zum Gewinn für unsere Stadt!

Kategorien: Chemnitz, Europa, Kultur, Pressemitteilungen

Kommentare

Keine Kommentare zu diesem Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar